StartseiteHubertusmesseNotenhefteNotenbeispieleBestellungDer AutorJagdhorn-Forum

Hubertusmesse:

Hubertuslieder

Ablauf/Liturgie

Termine

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Links

5 Titel, 16 Seiten, Nov. 1999

Inhalt Seite
Kyrie 6
Opferung 8
Sanktus 10
Agnus Dei 12
Zum Segen 14

Die Erdinger Hubertuslieder entstanden zur gleichen Zeit, wie die Erdinger Hubertus- Messe im Frühjahr 1997. Musik und Texte wurden von Gerhard Wirth für drei Männerstimmen geschrieben.

Gerhard Wirth war während der Arbeit an den Hubertusliedern in ständigem Kontakt mit unserer Jagdhornbläsergruppe. Aus dieser engen Zusammenarbeit entstand eine neue, in sich geschlossene Form der Hubertusmesse mit abwechselnd gesungener und geblasener Liturgie: Ein Leckerbissen für alle Freunde der Jagdmusik.

Gerhard Wirth schreibt im Vorwort der Erdinger Hubertuslieder:

Jagd und Volksmusik haben in Bayern eine lange gemeinsame Tradition. Dieses spiegelt sich in zahlreichen Liedern wider. Auch der Schutzpatron der Jagd, der heilige Hubertus, wird auf diese Weise verehrt. Auf der Suche nach einer Hubertusmesse, die für einen bayerischen Viergesang geeignet ist, mußte ich allerdings feststellen, daß es bislang eine solche nicht gab.

Diese Tatsache und der Wunsch, mit dem Pastettener Viergesang eine Hubertusmesse aufzuführen, ließen in mir die Überlegung reifen, selbst eine Hubertusmesse zu schreiben. Es war wie so oft eine Fügung des Schicksals, daß ich zur selben Zeit Michael Welsch, den Leiter der Jagdhornbläsergruppe im Kreisjagdverband Erding kennenlernte, der sich mit ähnlichen Gedanken befasste. Er erzählte mir, daß er bereits mit dem Komponieren der Erdinger Hubertusmesse für eine gemischte Bläserbesetzung aus Fürst-Pless und Parforcehörnern begonnen hatte. Meinen Vorschlag, neben reinen Instrumentalstücken auch Gesangsstücke einzubauen, nahm er begeistert auf. So entstanden neben der vollständigen Erdinger Hubertusmesse, die ausschließlich für Jagdhörner geschrieben ist, zusätzlich die Erdinger Hubertuslieder, die in Kombination mit den Instrumentalstücken eine klangvolle Variante der Hubertusmesse ergeben.

Wir haben sie in Anlehnung an den Ort der Uraufführung 'Wörther Hubertusmesse' genannt.

Wörth, im November 1997


Dr. Michael Welsch, 2003